Von: 13.05.2015 Bis: 17.05.2015

Ort: Aalten, NL

Nachdem uns der Weg zum „Jubiläumscamping“ im vergangenen Jahr bis nach Koblenz geführt hatte, sollte das Ziel in diesem Jahr wieder etwas näher liegen.

Die Wahl fiel auf den kleinen Ort Aalten in den Niederlanden, nicht weit von Winterswijk entfernt. Selbst für die, die in diesem Jahr keinen Brückentag hatten und am Freitag zum Arbeiten heimfahren mussten, waren 75 Kilometer eine Entfernung, bei der sich die Rückkehr nach dem Werktag noch lohnte.

Auf dem Campingplatz „Lansbulten“ fanden wir ein perfektes Quartier. Genug Platz für unser Camp, freundliche Platzbetreiber und eine gute Infrastruktur.

Nach Anreise und Aufbau des Lagers freuten sich alle am Mittwochabend auf entspannte Tage im Kreis der Bullifreunde.

Der Himmelfahrtstag (auch in den Niederlanden ein Feiertag) bot einen ersten, attraktiven Programmpunkt: In Aalten wurde das jährliche Maifest gefeiert und neben Flohmarkt und der Präsentation diverser Saisonbiere bot sich ein Gang entlang der Oldtimerausstellung im Ortskern an. Die eine oder andere Rarität konnte in Augenschein genommen werden.

Den Freitag nutzten viele für die Erkundung des Nahbereichs. Egal ob bei einem Spaziergang nach Aalten oder einer Radtour nach Winterswijk – das gute Wetter bot die perfekte Basis zum „Seele baumeln lassen“.

Zu unserer großen Freunde nahm jetzt auch das jüngste IG-Mitglied an unserem Ausflug teil. Luisa wurde noch vor Vollendung ihres ersten Lebensjahres mit unserem „Haufen“ konfrontiert und fühlte sich sichtbar wohl. Für die junge Familie war extra eine kleine Blockhütte unweit der Campingwiese angemietet worden. Dass Luisa ihren Eltern allerdings ausgerechnet nachts zwischen ein Uhr und sechs Uhr lautstark mitteilte, dass sie doch wieder zu den Menschen auf dem Campingplatz wollte, war so nicht geplant…!

Der folgende Samstag verwöhnte uns leider nicht unbedingt mit bestem Wetter. Tagsüber war uns das egal, denn alle waren zum „powershopping“ bei einem großen, weithin bekannten Freizeitmarkt nach Winterswijk aufgebrochen. Der feine Dauerregen des Tages und die gesunkenen Temperaturen sorgten abends allerdings für ein nicht ganz perfektes Campingambiente. Trotzdem konnte das der Stimmung wenig anhaben. Da es abends zum Glück trockener wurde und auch der Grill planmäßig angefeuert werden konnte, war letztendlich alles wieder gut…!

Der Sonntag stand nach dem gemeinsamen Frühstück wie immer im Zeichen von Packen und Abreise. Das Wetter hielt und das komplette Lager konnte trocken abgebaut werden.

Es war mal wieder ein rundum gelungenes Wochenende und wir freuen uns auf eine Neuauflage über Christi Himmelfahrt 2016. Dann hoffentlich wieder mit einem Brückentag für alle.

IMG_8458
IMG_8478
IMG_8489
IMG_8525
IMG_8544
IMG_8549
IMG_8584
IMG_8608
IMG_8636
IMG_8650
IMG_8674
IMG_8677
IMG_8681
IMG_8696
IMG_8700
01/15 
start stop bwd fwd